Herzlich willkommen an der

Mükubahn

zurück zur Übersicht

Bahnhof Poggenhagen

Auf diesen Seiten finden Sie einige wenige Aufnahmen vom Bahnhof Poggenhagen, an der Strecke Bremen - Hannover. Da ich mich zum damaligen Zeitpunkt hauptsächlich für die Gebäude interessiert habe, nehmen sie auch einen größeren Anteil bei den Abbildungen ein. Genaue Daten zum Aufnahmezeitpunkt habe ich mir damals leider nicht notiert. Falls Sie über nähere oder weitergehende Informationen verfügen, würde ich mich über Ergänzungen sehr freuen.
Da es bei einigen wenigen hier gezeigten Aufnahmen teilweise sehr schwer bis unmöglich war, den Urheber ausfindig zu machen, um ihn zu kontaktieren, ich aber auf der anderen Seite nicht gegen evtl. Urheberrechte verstoßen möchte, betone ich hiermit ausdrücklich, dass ich jederzeit bereit bin die Urheberrechte an diesen Bildern zu respektieren. Sollten Sie der Meinung sein, dass ich gegen eines Ihrer Rechte (Markenrecht, Copyright, Wettbewerbsrecht etc.) verstoßen habe, so bitte ich Sie, mich zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten und Kosten schon im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit mir wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen. Ich erkläre hiermit ausdrücklich, dass ich immer bereit bin, Ihre Rechte zu respektieren. Es genügt mir eine kurze E-Mail mit einem Hinweis.

Viel Freude beim Anschauen.

Bahnhof Poggenahgen

Geschichtliches

Obwohl die Bahnstrecke Bremen - Hannover bereits 1847 eröffnet wurde, gibt es den Bahnhof Poggenhagen erst seit 1908. Ausschlaggebend dafür war das Werben Eduard Dyckerhoffs,
einem Enkel des Gründers der Dyckerhoff-Zementwerke, für den Bau eines Bahnhofs.
Dyckerhoff war gerade ins Torfgeschäft in der sehr ertragreichen Gegend um Poggenhagen eingestiegen und wollte den noch zu bauenden Bahnhof Poggenhagen zum Abtransport seiner Torfwaren nutzen.
Da ein Bahnhof auch für die dortige Landwirtschaft Vorteile bringe, war sein Werben bei den Entscheidungsträgern erfolgreich und der Bau des Bahnhofs konnte beginnen.
Am 1. August 1908 wurde der Bahnhof Poggenhagen feierlich eröffnet.

1908

Bahnhof Poggenahgen

Die Ansichtskarte von 1908 zeigt den Bahnhof in seiner urspünglichen Bauform.









Nach über 100 Jahren hat sich das Bahnhofsgebäude kaum verändert.
Im Neubau vor dem alten Empfangsgebäude befinden sich jetzt die Diensträume des Fahrdienstleiters (Pf).

Bf Poggenhagen 2020
Bahnhof Poggenahgen

1935

Bahnhof Poggenhagen

Auf dieser Ansichtskarte aus den 30er Jahren ist das Fachwerkgebäude auf der oberen Ansichtskarte bereits abgerissen.
Im Hintergrund links das Stellwerk Poggenhagen Nord (Pn).





Auch die Schrankenanlage befindet sich noch an gleicher Stelle.

Bf Poggenhagen 2020
Bahnhof Poggenahgen

1959

Gleisplan Poggenhagen 1959

Gleisplan des Bahnhof Poggenhagen im Zustand von 1959.
Die abzweigenden Gleisanlagen links oben führen zum damaligen Fliegerhorst Wunstorf, dem heutigen Standort des Luftransportgeschwaders 62.

1971

2020

Bahnhof Poggenahgen
Bahnhof Poggenahgen

Links die Übergabegleise zum Fliegerhorst Wunstorf im Jahr 1992

Die Übergabestelle 28 Jahre später 2020.

1965

Bahnhof Poggenhagen

Diese Aufnahme, die vermutlich aus den 60er Jahren stammt, zeigt den Bahnhof von der Straßenseite.



2020

Durch sogenannte Modernisierungsmaßnahmen, wie der Einbau einfacher Fenster und Türen, einer Verkleidung der Fassade im Giebelbereich und der Beschichtung des Ziegelsichtmauerwerks wurde der ursprüngliche Charme des Gebäudes leider gänzlich zerstört.

Bf Poggenhagen 2020
Bahnhof Poggenahgen

Die folgenden vier Aufnahmen stellte mir freundlicherweise Andreas Schmidt www.lokfoto.de zur Verfügung

1991

1991

Bf Poggenhagen 2020
Bf Poggenhagen 2020

Lok 110 457-9 am 06.08.1991 auf dem Weg Richtung Bremen.
Die Lok wurde nach 46 Dienstjahren 2013 verschrottet.

Ebenfalls am 06.08.1991 entstand diese Aufnahme mit 151 024-7 und ihrem auffälligen ersten Waggon. Nein - es war kein Lufthansa-GmP

1992

1992

Bf Poggenhagen 2020
Bahnhof Poggenahgen

Am 26.09.92 durchquert 141 171-9 den Bahnhof Poggenhagen.
Die 1961 von Henschel gebaute E-Lok wurde 1999 außer Dienst gestellt und im gleichen Jahr verschrottet.

Nur 3 Jahre älter (1964 bis 2005) wurde die 141 284-0, die hier gleichen Tag mit ihrem Nahverkehrzug nach Wunstorf/Hannover unterwegs ist.

Das Stellwerk Poggenhagen Nord (Pn)
Standort am km 28,0.
Meine Aufnahmen die aus den 80er Jahren stammen, zeigen links die Südseite und rechts die Ostseite des Gebäudes.
Das Stellwerk war zum Aufnahmezeitpunkt noch in Betrieb.

Stellwerk Poggenhagen Nord
Stellwerk Poggenhagen Nord

Diese Aufnahmen von der Nord- und Westansicht, dienten mir als Vorlage für den Nachbau des Stellwerk im Maßstab 1:87 H0.

Stellwerk Poggenhagen Nord
Stellwerk Poggenhagen Nord

Wenn Sie auf das Modellfoto klicken, kommen Sie zur Beschreibung meines Gebäudemodellbaus.

Modell des Stellwerk Poggenhagen Nord
Stellwerk Poggenhagen Nord
nach oben